Navigation

Förderung für innovatives digitales Lehrkonzept durch den Innovationsfonds Lehre 2020

Bedingt durch die Covid-19-Krise halten zunehmend digitale Formate in der Hochschullehre Einzug. Aus dem „Innovationsfonds Lehre“ 2020 der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) erhalten Nicole Kimmelmann, Inhaberin der Professur für Wirtschaftspädagogik, und Lutz Bellmann, Inhaber des Lehrstuhls für Volkswirtschaftslehre, insbesondere Arbeitsökonomie an der FAU und zugleich Leiter des Forschungsbereichs „Betriebe und Beschäftigung“ am IAB hierzu eine Förderung für die Entwicklung und Erprobung eines innovativen Konzeptes zur interdisziplinären Verschränkung ihrer bislang getrennten Lehrveranstaltungen „Betriebliche Aus- und Weiterbildung“ und „Bildungsökonomie“. Das geförderte Konzept basiert unter anderem auf einem umfangreichen und innovativ nutzbaren virtuellen Materialpool sowie online-basierten interaktiven Lern-Formaten für die Studierenden. Ziel ist es, mit dem neuen Format ab SS 2021 nicht nur den Lernerfolg und die Zufriedenheit der Studierenden zu steigern, sondern auch neue didaktische Möglichkeiten der Digitalisierung zu nutzen.